FELB: Konstantin Teterin wird langfristig als CEO der FELB tätig sein.

felb-pixit
Teilen

Wien, 30. September 2022 – Der Bahnbetreiber FELB – Far East Land Bridge bestätigt den bisherigen Interims-CEO Konstantin Teterin in seinem Amt und ernennt ihn ab 1. Oktober 2022 für die nächsten drei Jahre zum Chef des Logistikunternehmens.

Konstantin Teterin: CEO FELB

Konstantin Teterin übernahm die Leitung des Unternehmens im Mai 2022 im Rahmen des Managementwechsels. „Konstantin Teterin wurde mit der ehrgeizigen Aufgabe betraut, die Logistikprozesse operativ zu verbessern und das Produktportfolio in dem neuen makroökonomischen Umfeld zu erweitern, was er mit Bravour gemeistert hat. Mit der Vertragsverlängerung bringen die Gesellschafter ihre Wertschätzung für die bisher geleistete Arbeit von Herrn Teterin zum Ausdruck. Die Stabilität des Teams wird der Schlüssel zur Nachhaltigkeit und Beständigkeit von FELB auf dem internationalen Transportmarkt sein“, betont Alexander Redkin, Chief Operating Officer von FELB, der zusammen mit dem Chief Financial Officer Ruslan Marakhovskii eng mit Konstantin Teterin zusammenarbeitet.

Bevor er zu FELB kam, war Konstantin Teterin über drei Jahre lang Vizepräsident und Leiter der Abteilungen Linienverkehr und Logistik der FESCO-Transportgruppe. Zuvor hatte Konstantin Teterin weitere berufliche Positionen inne – stellvertretender Generaldirektor bei Transaero Airlines und stellvertretender Generaldirektor und Leiter der Luftfahrt-Holdinggesellschaft bei der National Reserve Corporation. Danach war er als Direktor bei A-1 sowie als Geschäftsführer bei Red Wings Airline und Molot tätig.

Über FELB Group

FELB (Far East Land Bridge) ist ein international tätiger Railway Operator, welcher optimale Schienenlogistik innerhalb und zwischen Europa und Asien auf der Transsibirischen Eisenbahnstrecke anbietet. Ziel des Logistikunternehmens ist es, die europäischen und asiatischen Volkswirtschaften nachhaltig miteinander zu verknüpfen. Seit 2007 entwickelt das Unternehmen mit Sitz in Wien und Shanghai sein Portfolio an Dienstleistungen, Routen und Produktgruppen kontinuierlich weiter.